VERLEIHVORAUSETZUNG

AUSLEIHE VERLEIHKLAUSELN 2020

Voraussetzung
Eine MLP Versicherung ist vor dem Verleihvorgang abzuschließen (sie muss vor Unterschrift des Vetrages gültig sein)
Vor dem Ausleihen ein Nachweis der gültige MLP Versicherung vorzulegen. Schäden über 125€ sind innerhalb von 3 Werktagen bei der MLP zu melden. Alle Schäden sind umgehend der Ausleihe zu melden.
Außerdem wird eine Kaution in Höhe von 50€ einbezogen. Dieser wird an den Leihenden zurückgegeben, sobald das Equipment vollständig zurückgebracht und geprüft wurde.
Die Semestergebühr für die Ausleihe beträgt 20€. Sie ist pro Semester nur einmal zu zahlen. Die Nutzung des Equipments für kommerzielle Zwecke ist gesetzeswidrig (Subventionsbetrug) und somit strengstens verboten.
Je nach Projekt gibt es unterschiedliche Prioritäten. Die da wären:
Masterprojekte werden Bachelorprojekten vorgezogen.
Bachelorprojekte werden Hochschulprojekten (im Rahmen eines Kurses) vorgezogen.
Hochschulprojekte werden freien/privaten Projekten vorgezogen. Die Person die den Vertrag abschließt muss persönlich bei der Abholung anwesend sein und ihn persönlich unterschreiben.

Regeln für den Verleih

Bachelor- und Masterprojekte dürfen maximal 44 Tage im voraus reserviert werden.
Equipment kann maximal 30 Tage im Voraus reserviert werden.
Die maximale Ausleihzeit beträgt 14 Tage.
Geliehenes Equipment darf unter keinen Umständen selbstständig weitergegeben oder -verliehen werden. Nur die Ausleihe hat das Recht Mietgegenstände weiterzugeben. Bevor irgendeine Weitergabe stattfinden kann, muss das Equipment einmal durch die Prüfung der Ausleihe gegangen sein, erst dann steht es wieder zur Verfügung. Bei nicht Erfüllen der Vorraussetzung wird kein Ausleihvorgang durchgeführt. Die Verletzung/Der Vetragsbruch kann zu einer zeitlichen Sperrung des Vertragsbaschließenden führen.

Abholung

Die Mietobjekte können an den Öffnungstagen immer von 11:00 bis 12:00 Uhr entgegengenommen werden.
Bitte prüft alle Objekte auf Funktionalität und Ordnungsmäßigkeit direkt nach der Entgegennahme. Sollte hierbei ein nicht vermerkter Schaden vorliegen, muss dieser gemeldet werden, bevor der Leihende mit dem Equipment das Gebäude verlässt. Schäden, die danach auftauchen oder bemerkt werden, werden dem Leihenden zur Last gelegt.
Jeder Student verpflichtet sich mit verliehenen Objekten gewissenhaft und sorgsam umzugehen.

Rückgabe

Verliehene Objekte werden zwischen 12:00 und 13:00 Uhr angenommen.
Die verliehenen Objekte sind ausnahmslos sauber und ordentlich in ursprünglicher Form zurückzugeben. Es ist auch auf die Ordnung und Zugehörigkeit zu achten.
Bei 1 Stunde Verspätung werden 5€ Strafgebühr fällig, bei 2 Stunden 10€. Werden Objekte verschmutzt zurück gegeben wird nach Ermessen der Mitarbeiter entschieden.
Entstehen durch Verspätung Nachteile für einen anderen Studenten, müssen die Kosten für den Ersatz übernommen werden.
(BEISPIEL: Student A hat den Scheinwerfer “ARRI-M18” ausgeliehen, aber am Rückgabetag X noch nicht zurückgebracht. Student B möchte diesen aber noch am selben Tag ausleihen, da er ihn dringend für seinen Dreh braucht. Student A ist nun dazu verpflichtet alle Kosten tragen, die aufkommen, um für den Ersatz zu sorgen.